“Folar” Traditioneller Österkuchen

Der Chef-Konditor Pedro Matos teilt seine Rezepte für ein traditionelles portugiesisches Osterfest mit: den typischen Folar da Páscoa.

ZUTATEN

  • Hefeteig
  • 1 kg Mehl
  • 1 dl lauwarmes Wasser
  • 100 g Backhefe
  • 150 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 15 g Salz
  • 1 geriebene Zitronenschale
  • 1 Portweinglas oder Branntweinglas
  • Qb Anis
  • Qb Zimt
  • Qb gekochte Eier (mit Zwiebelschale kochen damit diese dunkel werden)

TEIG

  • Mehl, Eier, Wasser mischen und den Teig kneten.
  • Margarine schmelzen und zusammen mit dem Zucker und dem Portwein/Branntwein dem Teig zufügen.
  • Hefe untermischen und den Teig kneten.
  • Den Teig solange aufgehen lassen bis er die doppelte Höhe erreicht.
  • Nachdem der Teig die richtige Höhe erreicht, diesen in ca. 300 g Portionen dividieren und Kugeln formen.
  • Die Teigkugeln auf ein Backblech geben (mit einigem Abstand), und ein gekochtes Ei in die Mitte des Teiges soweit einschieben, dass dieser den Boden des Backblechs erreicht.
  • Die Kugeln mit einigen Teigstreifen dekorieren (quer über dem Ei – wie ein Blumenmuster zum Beispiel).
  • Den Teig nochmals etwas aufgehen lassen, mit Eigelb überpinseln und bei 180ºC goldgelb backen lassen.